OHA Online Hass Abbauen
Virtuelle Trainings gegen Hass und Gewalt

Das „Zentrum Deradikalisierung im Thüringer Strafvollzug“ – ein wichtiger Kooperationspartner für OHA

„Die im Wandel begriffenen Ausformungen von Gewalt- und Radikalisierungsprozessen stellen zunehmend auch Justizvollzugsanstalten und die Bewährungshilfe in Thüringen vor eine große Herausforderung.“, heißt es in einer aktuellen Pressemitteilung von Drudel 11 und Violence Prevention Network. Beide Träger implementieren seit einem Jahr ein thüringenweites Präventions- und Deradikalisierungsangebot in den Phänomenbereichen Rechtsextremismus und Islamismus im Thüringer Strafvollzug und der Bewährungshilfe. Das gemeinsame Modellprojekt „Zentrum Deradikalisierung im Thüringer Strafvollzug“ wurde am 02.08.2018 im Rahmen einer Pressekonferenz im Thüringer Oberlandesgericht vorgestellt.

Das „Zentrum Deradikalisierung“ richtet sich mit seinen Angeboten vor allem an gefährdete und bereits radikalisierte Straftäter. Dabei werden sowohl beteiligtes Fachpersonal als auch Angehörige in den Hilfeprozess einbezogen und mit separaten Angeboten gestärkt.

Für OHA ist das „Zentrum Deradikalisierung“ ein wichtiger Kooperationspartner. Überlegungen zur Integration von OHA-Übungen in ausgewählte pädagogische Angebote im Strafvollzug gibt es bereits. Über die weitere Entwicklung der Kooperation informieren wir Sie auf unserem Blog und in unseren Publikationen.