OHA Online Hass Abbauen
Virtuelle Trainings gegen Hass und Gewalt

Referenzen

Hier erhalten Sie einen Überblick über ausgewählte Fachartikel, Konferenzbeiträge und andere Referenzen.

Projektspot (Juni 2018)

Ein virtuelles Training gegen Hass und Gewalt. Projektspot auf dem 23. Deutschen Präventionstag am 11. und 12. Juni 2018 in Dresden.

Artikel Fachzeitschrift (2. Quartal 2018)

Mit virtuellen Trainings gegen Hass und Gewalt. Webbasierte Angebote für die pädagogische Arbeit mit rechtsextrem orientierten jungen Menschen.
Blätter der Wohlfahrtspflege 3/2018

Auszeichnung (Mai 2018)

Auszeichnung mit dem Preis „Primus des Monats“ durch die Stiftung Bildung und Gesellschaft.

Konferenzbeitrag (September 2017)

Ein virtuelles Training gegen Hass und Gewalt. Projektvorstellung auf der 17. Tagung der Fachgruppe Rechtspsychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie vom 21. bis 23. September 2017 in Jena.
Programmübersicht
Inhaltsbeschreibung

Beitrag Sammelband (September 2017)

Trainingskurse mit rechtsextremen Gewaltstraftätern. Programme des Vereins ‚Drudel 11‘ im Thüringer Jugendarrest.
Erschienen in: Erlebniswelt Rechtsextremismus: modern – subversiv – hasserfüllt. Hintergründe und Methoden für die Praxis der Prävention. Herausgegeben von Stefan Glaser und Thomas Pfeiffer (2017) im Wochenschau Verlag.

Messepräsentation (August 2017)

Stand im Rahmen des Messeauftritts des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ auf der Computer- und Videospielemesse Gamescom 2017 in Köln

Artikel Fachzeitschrift (2. Quartal 2017)

Mit virtuellen Trainings Hass und Gewalt abbauen. Entwicklung webbasierter Angebote für die pädagogische Arbeit mit rechtsextrem orientierten jungen Menschen.
Zeitschrift für Jugendkriminalrecht und Jugendhilfe (ZJJ) 2/2017

Artikel Fachzeitschrift (1. Quartal 2017)

Virtuelle Trainings gegen Hass und Gewalt. Neue Wege in der pädagogischen Arbeit mit rechtsextrem orientierten jungen Menschen.
Erschienen in: forum kriminalprävention 1/2017

Posterpräsentation (Dezember 2016)

Posterpräsentation im Rahmen des Fachaustauschs „Präventionsansätze im Vergleich“ des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ im Dezember 2016 in Bielefeld